5 Elements TCM
Traditional Chinese Medicine

WILLKOMMEN IN UNSERER TCM PRAXIS

Das Team von 5 Elements TCM arbeitet methodenübergreifend zusammen. Nach dem ersten Gespräch, der Anamnese, sieht ihr/e Therapeut/Therapeutin mit welchen Methoden Ihnen am besten geholfen ist. Der Therapieplan erfolgt nachdem die energetische Diagnose nach dem Prinzip der 5 Elemente der TCM erstellt ist.  

Was kann TCM für Sie tun. TCM ist geeignet für jedes Alter. Die Behandlung kann unterstützend wirken bei akuten und chronischen Beschwerden. 

Anwendungsgebiete für Geist und Körper: Bewegungsapparat (Knochen, Muskeln, Sehnen/Bänder), Blut-/+druck (Herz/Kreislauf, Gefässe), Atemwege (Lunge, Nase, Stirnhöhlen), Verdauungstrakt (Unverträglichkeiten, Ernährungsstörungen), Immunsystem (Allergien/Infektanfälligkeiten), Unterleibsstörungen (Blase, Geschlechtsorgane), Hautbild (Ausschläge), Hormonsystem (Schilddrüse, Wechseljahre/Menstruationsstörungen), Sinnesorgane (Augen, Ohren), Innere Unruhen (Schlafstörungen, Ängstlichkeit)

Weitere Anwendungsgebiete: Gynäkologie (Fertilität, Schwangerschaftsbegleitung, Geburtsvorbereitung, Aufbau nach Geburt), Urologie (Potenzstörungen, Prostatabeschwerden), Säuglinge und Kleinkinder (Schlafstörungen, Verdauungsprobleme, Unruhe) 

Aktuell im Frühling

Heuschnupfen: Gemäss TCM kann nicht alleine das Immunsystem für die allergische Reaktion verantwortlich gemacht werden, sondern auch die oberen Verdauungsorgane, das Milz-Pankreas-System. Ist dieses System geschwächt, kann es die Nahrung nicht ausreichend verdauen und dadurch kommt es zu einer übermässigen allergischen Reaktion. Mit Akupunktur, Ernährung bzw. Kräuterrezepturen wird die Mitte und das Immunsystem gestärkt und das kann die Symptome mildern. Um akute Symptome zu mildern verschafft das Schwarzkümmelöl in der Regel schnelle Milderung, dazu Holunderblütentee gegen das Jucken und Rötungen der Augen.

Entgiften, entschlacken und sanieren: Unsere Ernährungsgewohnheiten setzen uns vorallem über die kalten Wintermonate zu. Unsere Verdauung ermüdet, Nahrungsmittel wie Milchprodukte, Weizen, weisser Zucker, Rohkost, wirken auf unseren Körper verschleimend und befeuchtend. Der Nahrungsbrei bleibt liegen, das schwächt unsere Mitte. Diese „Feuchtigkeit“ im Körper zeigt sich im Frühling als Müdigkeit, einer schwachen/trägen Verdauung, Fettablagerungen, Energiemangel, Antriebslosigkeit, schwaches Immunsystem, Gelenkbeschwerden, Cellulite, Wasseransammlungen u.v.m. Um uns im Frühling wieder fit und vital zu fühlen, ist es wichtig das unser Qi (Lebensenergie) frei fliessen kann. Unsere Entgiftungsorgane (Leber, Niere) können Unterstützung brauchen. Aus Sicht der TCM empfiehlt es sich im Frühling Kuren einzulegen. Welches die für sie passende Kur ist informieren Sie sich bei unseren Therapeutinnen und Therapeuten.

Wegen Erkrankung zuhause: Patientinnen und Patienten mit einer Erkrankung, die es Ihnen nicht ermöglicht in die Praxis zu kommen z.B. COVID, Erkältungen, Grippe u.v.m., unterstützen wir mit Chinesischen und Westlichen Kräutern, die Rezepturen werden zu Ihnen nachhause geliefert. Sobald Sie symptomfrei sind, helfen Akupuktur und manuelle Therapie das Immunsystem wieder aufzubauen. Weitere Empfehlungen über Ernährung und Tees bzw. Kräuter erhalten Sie von Ihrem Therapeuten/ihrer Therapeutin.

Die Erscheinungsformen der fünf Elemente in der Natur und im menschlichem Organismus. Das Verhältnis sowie die Beziehung unter den Elementen ist sehr fragil. Sie können sich gegenseitig unterstützen, wandeln oder sich aber auch schädigen. Die traditionelle chinesische Medizin (TCM) hat für die Regulierung der Elemente sehr ausgeklügelte Methoden entwickelt, um diese «Ungereimtheiten» wieder ins Lot zu bringen und den Organismus zurück auf seinen Weg dem «Dao» zu verhelfen, dort, wo er sich am wohlsten fühlt. Auf seinem Weg zu sein, bedeutet, mit der angeborenen, körpereigenen Kraft, richtig und besonnen zu haushalten und sie nicht im «Aussen» einfach zu verschleudern. Das Aussen, die Umwelt, verlangt in vielerlei Hinsicht ein ständiges Überfordern vom Organismus und es ist eine grosse Kunst, dies zu erkennen und die richtigen Verhältnisse wieder herzustellen. So wie uns das Aussen nähren kann, kann es uns auch auszehren. Ein Kreislauf von Nehmen und Geben im richtigen Mass ist unabdingbar für die Aufrechterhaltung von Gesundheit. 

Ihr 5 Elements TCM Therapeuten Team

Schutzkonzept: Hygiene ist uns wichtig unabhängig von verordneten Schutzmassnahmen. 

E-Mail
Anruf
Karte